Archiv des Autors: brandt

Änderung der Pfändungsfreigrenze zum 01.07.2021

Auch im Jahr 2021 werden sich zum 01.07.2021 die Pfändungsfreigrenzen erhöhen. Der Grundfreibetrag wird von 1.178,59 € auf 1.252,64 € steigen. Der Freibetrag für die 1. unterhaltsberechtigte Person wird von 443,57 € auf 471,44 € steigen und für jede weitere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Insolvenzrecht | Kommentare deaktiviert für Änderung der Pfändungsfreigrenze zum 01.07.2021

Änderung der Pfändungsfreigrenze zum 01.07.2019

Auch im Jahr 2019 haben sich die Pfändungsfreigrenzen erhöht. Der Grundfreibetrag ist von 1.133,80 € auf 1.178,59 € gestiegen. Der Freibetrag für die 1. unterhaltsberechtigte Person ist von 426,71 € auf 443,57 € gestiegen und für jede weitere Person von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Insolvenzrecht | Kommentare deaktiviert für Änderung der Pfändungsfreigrenze zum 01.07.2019

Insolvenzantrag

Dem Insolvenzplan geht natürlich die Stellung eines Insolvenzantrages voraus. Sei es als Verbraucherinsolvenzantrag oder als Regelinsolvenzantrag für ehemals oder noch Selbständige. Nur wenn das Insolvenzverfahren über Ihr Vermögen eröffnet wurde, kann auch ein Insolvenzplanverfahren durchgeführt werden. Wie wird nun aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Insolvenzrecht | Kommentare deaktiviert für Insolvenzantrag

Ab Masseunzulänglichkeit kann der insolvenzbedingte Ausfall privater Darlehensforderung steuerlich berücksichtigt werden

Das Finanzgericht Düsseldorf hat mit Urteil vom 18.07.2018 zum Az: 7 K 3302/17 E entschieden, dass der Ausfall einer privaten Darlehensforderung mit Anzeige der Masseunzulänglichkeit steuerlich berücksichtigt werden kann. Eine zuvor ergangene Entscheidung des FG, wonach der Darlehensverlust nicht bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles rund um das Thema Insolvenzplan, Insolvenzrecht | Kommentare deaktiviert für Ab Masseunzulänglichkeit kann der insolvenzbedingte Ausfall privater Darlehensforderung steuerlich berücksichtigt werden

Insolvenzanfechtung

Rechtsunsicherheit und unliebsame Überraschungen durch Insolvenzanfechtung Die Insolvenzanfechtung war eingeführt worden, um Ungerechtigkeiten und Manipulationen der Schuldner zu Gunsten einzelner Gläubiger zu verhindern. Sie bewirkte jedoch Rechtsunsicherheit und empfundene Ungerechtigkeiten. Schon länger hat sich die Wirtschaft für eine Reform der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Insolvenzrecht | Kommentare deaktiviert für Insolvenzanfechtung

Verlust bei Einkünften aus Kapitalvermögen durch insolvenzbedingten Ausfall privater Darlehensforderung

Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 20.12.2017 zum Az. VIII R 13/15 entschieden, dass der endgültige Ausfall einer Kapitalforderung nach Einführung der Abgeltungssteuer zu einem steuerlich anzuerkennen Verlust in der privaten Vermögenssphäre führt. Diese Entscheidung fällt der Bundesfinanzhof für den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles rund um das Thema Insolvenzplan | Kommentare deaktiviert für Verlust bei Einkünften aus Kapitalvermögen durch insolvenzbedingten Ausfall privater Darlehensforderung

Ausbildungsvergütung kann vom Insolvenzverwalter angefochten werden

Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 16.10.2017 zum Az. 6 AZR 511/16 entschieden, dass Insolvenzverwalter die Zahlung auf eine Ausbildungsvergütung unter bestimmten Voraussetzungen anfechten kann. Ist rückständige Ausbildungsvergütung dem Auszubildenden unter den Druck von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen gezahlt worden, so kann der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles rund um das Thema Insolvenzplan | Kommentare deaktiviert für Ausbildungsvergütung kann vom Insolvenzverwalter angefochten werden

Im Schnitt 10 Wochen Wartezeit auf 1. Termin bei staattlichen anerkannten Schuldnerberatungen

Im Jahre 2016 betrug die durchschnittliche Wartezeit, so das Statistische Bundesamt, auf einen 1. Beratungstermin bei einer staatlich anerkannten Schuldnerberatungsstelle 10 Wochen. Bei gut 63 % aller Fälle konnte in den ersten 3 Wochen eine Kontaktaufnahme erfolgen und mit der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles rund um das Thema Insolvenzplan | Kommentare deaktiviert für Im Schnitt 10 Wochen Wartezeit auf 1. Termin bei staattlichen anerkannten Schuldnerberatungen

Unpfändbarkeit von Nacht-, Sonntags- und Feiertagszuschlägen

Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 23.08.2017 zum Az: 10 AZR 859/16 entschieden, dass Nacht-, Sonntags- und Feiertagszuschläge als Erschwerniszulagen im Sinne des § 850a Nr. 3 ZPO gelten und damit unpfändbar sind. Jedenfalls dann, wenn sie den Rahmen des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles rund um das Thema Insolvenzplan | Kommentare deaktiviert für Unpfändbarkeit von Nacht-, Sonntags- und Feiertagszuschlägen

Neue Pfändungsfreigrenze zum 01.07.2017

Zum 01.07.2017 haben sich die Pfändungsfreigrenzen erhöht. Der Grundfreibetrag ist von 1.073,88 € auf 1.133,80 € gestiegen,  der Freibetrag für die 1. unterhaltsberechtigte Person von 404,16 € auf 426,71 € und für jede weitere Person von 225,17 € auf 237,73 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines zum Thema Insolvenzrecht | Kommentare deaktiviert für Neue Pfändungsfreigrenze zum 01.07.2017